JAWS-Screenreader

JAWS ist eine Software zur Umwandlung von Windows-Bildschirminhalten in Sprache und Braille - ein sogenannter Screenreader. Mittels synthetischer Sprache macht JAWS das Windows-Betriebssystem sowie alle gängigen Softwareanwendungen und insbesondere das Internet für Blinde zugänglich. JAWS arbeitet mit einer mehrsprachigen integrierten Sprachausgabe: Der aktuelle Bildschirminhalt wird dabei über die Soundkarte Ihres Computers wiedergegeben.
Als Ergänzung oder als Alternative zur Sprachausgabe kann der Bildschirminhalt auch auf einer Braillezeile ausgegeben werden. So gewährleistet JAWS das effiziente Arbeiten mit einem breiten Spektrum von Anwendungen und die Verwertung von Informationen aus den Bereichen Arbeit und Bildung.

JAWS-Highlight: die sprechende Installation

JAWS bringt eine interaktive deutschsprachige Installation mit. Sobald Sie das Installationsprogramm gestartet haben, führt Sie die integrierte Sprachausgabe von JAWS durch den Installationsprozess. Voraussetzung ist lediglich eine beliebige Soundkarte, die auf Ihrem System installiert ist.

Was wäre das Internet ohne JAWS?

Mit JAWS lesen sich komplexe Webseiten im Internet Browser wie Dokumente aus der Textverarbeitung. Darüber hinaus bringt JAWS eine große Bandbreite an Internet-Funktionen mit, mit deren Hilfe Webseiten speziell für Blinde aufbereitet werden.

Komplexe Seiten werden übersichtlich, indem Sie sich z. B. lediglich eine Liste aller Links oder eine Übersicht aller Rahmen der aktuell geladenen Seite anzeigen lassen. Mit dem Formular-Modus füllen Sie bequem Formulare im Internet aus. Der Inhalt von Tabellen wird so aufbereitet, dass er von der Sprachausgabe gut nachvollziehbar wiedergegeben werden kann.

Kompatibilität

JAWS für Windows unterstützt in der aktuellen deutschen 32-bit-Version Windows 8.1, Windows 8.0, Windows 7, Windows Vista, Windows 2012 Server und Windows 2008 Server. JAWS für Windows unterstützt in der aktuellen deutschen 64-bit-Version Windows 8.1, Windows 8.0, Windows 7, Windows Vista, Windows 2012 und Windows 2008 Server.

JAWS für Windows arbeitet in der aktuellen Version mit allen Braillezeilen zusammen, für die entweder im Installationspaket bereits entsprechende Treiber mit angeboten werden, oder für die deren Hersteller Treiber zur nachträglichen Installation anbieten. Texte können dabei sowohl in Computerbraille, als auch in Blindenkurzschrift ein- sowie ausgegeben werden.

JAWS unterstützt alle Windows Standard-Anwendungen. Darüber hinaus bietet es spezielle Funktionserweiterungen für alle gängigen Programme, die heute zu Hause, in der Schule und im Berufsleben zum Einsatz kommen.

JAWS ist anpassungsfähig

JAWS läuft auf Einzelplatz-Rechnern ebenso, wie in Netzwerk-Systemen. Es bietet umfassende Konfigurationsmöglichkeiten, die es dem Anwender gestatten, JAWS individuell seinen Bedürfnissen am Arbeitsplatz anzupassen.
Die einzigartige JAWS Skript-Sprache bietet zudem die Möglichkeit, Anwendungen, die nicht dem Windows-Standard entsprechen, anzupassen. Auf diese Weise kann in vielen Fällen auch branchenspezifische Software zugänglich gemacht werden. Ohne die mächtige Scriptsprache von JAWS wäre es ansonsten häufig nötig, die Bedienbarkeit spezieller Anwendungssoftware durch Blinde entweder durch ständige Feinanpassungen des Screenreaders oder durch Modifikationen an der infragekommenden Anwendungssoftware selbst zu gewährleisten.

Sollte es für Ihre Arbeitsumgebung erforderlich sein, spezielle Anpassungen für JAWS durchzuführen bzw. Skripte zu schreiben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

JAWS Remote

Seit der Version 6.20 kann JAWS auch in Infrastrukturen mit Windows Terminal Services oder Citrix-Servern eingesetzt werden. Somit werden für Blinde auch auf diesem Weg bereitgestellte Anwendungen und Desktops nutzbar. Hierfür muss JAWS sowohl auf dem Server als auch auf dem betreffenden Client installiert werden.

Bildschirmtexterkennung: Grafische Elemente werden zugänglich

Seit JAWS 13.0 ist es möglich, Bildschirminhalt, der Teil einer Grafik ist, aber nicht textuell dargestellt wird, zu erkennen. Die Bildschirmtexterkennung funktioniert gewissermaßen wie das Einscannen von Texten. Mittels OCR wird die Grafik eingelesen und der umgewandelte Text nach der automatischen Aktivierung des JAWSCursors dargestellt. Ganz gleich, ob nur ein Element oder der ganze Bildschirm - Ihnen stehen so nun mehr Möglichkeiten offen, Inhalt, der Ihnen bislang verwehrt geblieben war, zu erfassen.

Flexible Web

Ab JAWS in der Version 14.0 können Sie das Feature "Flexible Web" nutzen. Dies ermöglicht das Ausblenden bestimmter Seiteninhalte, wie z. B. Werbeanzeigen usw.

Touchscreen-Unterstützung für Windows 8.1 und Windows 8

Seit Version 15.0 bietet JAWS auch Touchscreen-Unterstützung für Windows 8.1 und Windows 8. Dies erfolgt entweder über die tatsächliche Berührung eines hierfür entsprechend geeigneten Bildschirms oder über die Steuerung via Tastatur. Hierzu aktivieren Sie dann den Touch-Cursor.

Aktuelle Infos und Download

Auf unserer Seite Aktuelles haben wir für Sie weitere aktuelle Informationen über JAWS für Windows zusammengestellt.
In unserem Downloadbereich finden Sie die Links, über die Sie die aktuelle Version von JAWS herunterladen können.
Wenn Sie Fragen zu JAWS für Windows haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.